Ayurveda Massage - Jacqueline Egli

Ayurveda

Bei Ayurveda handelt sich um das älteste uns bekannte medizinische System der Welt. Eingebunden in die Beobachtungen des Menschen, der Elemente, der Jahreszeiten, der Wirkungsweise der Pflanzen und der Natur hat Auyurveda eine grossartige, komplexe Behandlungs- und letzlich Lebens-weise für den Menschen entwickelt, die in ihrem ganzheitlichen körperlichen und philosophischen Ansatz vielen symptomatisch orientieren westlichen Behandlungsmethoden an Wirkung weit überlegen ist.

Der Mensch im Einklang mit der Natur und dem Kosmos ist das Ziel jeder ayurvedischen Handlung.

Einen Schlüssel zum Verständnis des Ayurveda bieten die 3 Doshas: Vata, Pitta, Kapha.

Man unterscheidet diese drei grundlegenden Funktionsprinzipien, aus denen sich die gesamte Schöpfung zusammengesettz hat und die somit auch in jedem Menschen wirken.

Für Gesundheit und Wohlbefinden ist es notwendig, dass sich die Doshas im individuellen Gleichgewicht befinden. Nach Auffassung des Ayurveda setzt sich die gesamte Schöpfung aus den 5 Grundelementen zusammen:
Raum | Luft | Wasser | Feuer | Erde

Doshas

Doshas sind Lebensenergien oder auch Körpersäfte genannt, welche unsere Grundkonstition (Prakriti) bestimmen. Das Prakriti oder die natürliche Konstitution eines jeden Menschen wird zur Zeit der Befruchtung durch die Kombination der fünf Elemente festgelegt, die sich im „Sukra“ und „Arthava“ (Körperflüssigkeiten) der Eltern, also ihren Genen, manifestieren.

Nachdem die Geburt diese Konstitution genetisch besiegelt hat, können wir sie nicht ändern, um sie unseren Bedürfnissen anzupassen. Während wir ständig unter dem positiven oder negativen Einfluss unserer Kultur, Gesellschaft und Umwelt stehen, verändert sich unsere natürliche Konstitution nicht.
Die Kombination der fünf Elemente in unserem Körper kann sich jedoch physiopathologisch ändern, wenn sich unsere Umwelt, unsere Essgewohnheiten und Tagesabläufe verändern.

Gemäss Ayurveda gibt es sieben Prakriti oder verschiedene Konstitutionen:
Vata Typ • Pitta Typ • Kapha Typ • Vata-Pitta Typ • Vata-Kapha Typ • Pitta-Kapha Typ • Vata-Pitta-Kapha Typ

Die seltenste Kombination ist Vata-Pitta-Kapha, alle anderen Mischtypen sind mehrheitlich vertreten.

Gerne Können wir gemeinsam Ihre persönliche Kostitution erarbeiten, damit Sie diese wichtigen Verhaltensregeln in Ihr tägliches Leben einbauen können. Dadurch erreichen Sie wesentlich mehr Vitalität und Leichtigkeit in Ihrem Leben.

Vata

Das vorherrschende Element ist Raum und Luft.

Vata ist das Bewegungsprinzip, d.h. Vata-Menschen erkennt man an ihrem leichten, zarten Körperbau und ihrem geringen Gewicht. Vata nimmt von Haus aus schwer zu, verliert Gewicht aber relativ leicht.
Vata-Typen haben eine schnelle Auffassungsgabe, sind leicht begeisterungsfähig, handeln rasch und neigen zu Vergesslichkeit. Sie reden gerne, oft sehr rasch und viel. Sie sind fröhlich, schnell und sprachgewandt.

Bei erhöhtem Vata, also wenn sich das Dosha im Ungleichgewicht befindet, neigt der Vata-Typus zu Ungeduld, ist sprung- und wechselhaft, leidet oft unter Schlafstörungen und neigt zu Verstopfung. Dem Vata-Menschen ist meist kalt. Er hat kalte Hände und Füsse und er neigt zur trockener Haut und trockenen Haaren.

Pitta

Das vorherrschende Element ist Feuer und Wasser.
Es ist das Prinzip der Umwandlung.

Pitta-Menschen haben einen starken Drang nach körperlicher Betätigung, sie sind aktiv, ausser bei Hitze; die mögen sie nicht.

Der Pitta-Typus ist von mittlerer Statur, hat einen muskulösen Körperbau, hat eine lebendige Ausstrahlung und eine geschmeidige Haut. Er ist sehr entscheidungs- freudig und durchsetzungsfähig, hat einen wachen Geist und ein gutes Gedächnis.

Bei unausgeglichenem Pitta neigt er dazu, hitzig zu werden. Der Pitta-Typus ist der klassische Hitzkopf, der gerne an die Decke geht.

Erhöhtes Pitta führt zu Heisshunger, Kritiksucht, zu Magen- problemen und Hautunreinheiten oder generell zu Hautproblemen. Auch Haarausfall und frühes Ergrauen der Haare sind typisch.

Kapha

Das vorherrschende Element ist Erde und Wasser.

Es ist das Strukturelement, das zuständig ist für den Zu-sammenhalt und die Stabilität im Körper. Es ist zuständig für Wachstum und Regenerierung, Kraft und für die Regelierung der Körpergewichtes.

Kapha-Menschen sind von starker, kräftiger Statur, haben kräftige Muskeln und Gelenke und verfügen über eine aus- geprägte Gesundheit. Sie sind schlecht aus der Ruhe zu bringen, haben viel Geduld und sind sehr verlässlich. Hat ein exzellentes Gedächnis.

Erhöhtes Kapha führt leicht zu Übergewicht, zu Phlegmatismus. In diesem Zustand können Kapha-Menschen faul und störrisch sein. Sie leiden häufig unter Depressionen und neigen zu glatter oft stumpfer und fettender Haut und Haaren.

Weitere Informationen zu Ayurveda

Termine nur mit Vorreservation per Telefon oder Email möglich. Im Verhinderungsfall Absagen bis 24 Std. vor dem Termin möglich. Terminverschiebungen oder Absagen per Mail oder SMS sind nur unter Rückbestätigung von Traveda gültig!